Seite durchsuchen

Aus Dortmund berichtet ein Kunde:

Ich habe vor einigen Wochen meinen auf Gas umgerüsteten Fiesta damit [SX-6000] behandelt und den Verbrauch von 8,5l auf 7,5l senken können. Im täglichen Betrieb beeindruckt vor allem der ruhige und samtige Lauf des Motors. Vorgestern habe ich unserem ebenfalls auf Gas umgerüsteten Zafira damit behandelt und am nächsten Morgen hat sich gleich meine Frau gemeldet und davon geschwärmt wie geschmeidig der Wagen fährt.

Erfahren Sie mehr über uns

Wir sind seit 25 Jahren in Deutschland und ... mehr

 

SX-6000 Motorenbeschichtung

Dauerhafte Reibungsminderung durch "Schwer"-PTFE (PolyTetraFluorEthylen mit hoher Dichte) mit QMI's einmaliger Wirkstoff-Formulation SX-6000.

Die Vorteile:

  • weniger Reibung
  • Verlängerung des Motorlebens
  • weniger Hitze
  • erhöhte Leistung
  • weniger Wartung
  • leichteres Starten
  • weniger Kraftstoff
  • weniger Ölverbrauch
  • Schutz gegen Korrosion
  • erhöhter Wiederverkaufswert

Beschreibung

SX-6000 beschichtet dauerhaft die Reibflächen mit "Schwer"-PTFE, die reibungsärmste aller Fest-Substanzen der Erde. "Wie nasses Eis auf nassem Eis" gleiten die Flächen aufeinander (GuinnessBuch der Rekorde).

Beim Ölwechsel zugegeben zirkuliert SX-6000 mit dem Öl. Dabei arbeitet QMI's Sonderformulierung SX-6000 erstens, um die Reibflächen zu reinigen, die Metallporen werden freigelegt. Zweitens werden die PTFE-Teilchen durch elektrostatische Ladung an die Poren herangezogen, sie nisten sich dort ein. Weil es hier um "Schwer"-PTFE geht, baut sich eine flächendeckende Schicht auf den Reibflächen auf, was mit "Light"- PTFE überhaupt nicht möglich ist.

Hitze und Druck im Motor sorgen mit SX-6000 dafür, daß sich die Teilchen fest in den Poren befestigen.Durch die Hitze dehnen sich die Teilchen aus, sie decken dadurch auch die Oberflächen der "Bergspitzen" zu. Bei noch weiter steigender Öl-Temperatur verbinden sich die Teilchen zu einer durchgehenden geschlossenen Schicht, etwa 1 bis höchstens 1,5 Mikron dick, über die ganze Fläche. So reibt nicht mehr Metall auf Metall, sondern PTFE gleitet sanft und reibungsmindernd auf PTFE.

Die PTFE/Metall-Verbindung ist dauerhaft und chemisch neutral. Lediglich die Schmutz-und Festteilchen im Öl verursachen, daß die Beschichtung abgenutzt werden kann. Die Schicht hält aber bei normalem Betrieb – nachgewiesen - mindestens 80.000 km, bei Langstreckenfahrzeugen sogar noch länger.

Für die Dauer der Beschichtung wird der Verschleiß um einmalig bis zu 88% gemindert. (Dieser Wert - siehe Testbericht "Sequence III E" - ist offiziell als "Produktleistung" bei SX-6000 vom Chemie-Herstellerverein in den USA anerkannt und eingetragen worden.) SX-6000 bleibt über mehrere Ölwechsel fest im Motor, muß also nicht bei jedem Ölwechsel erneuert werden. Dieser Wert wurde vom Gottlob-Forschungslabor in einem Test nachgewiesen, das kann kein anderes Produkt für sich behaupten.

Aufgrund des von QMI erreichten "Generationssprungs" in der Beschichtungstechnologie braucht man wegen einer Filterverstopfung keine Bedenken zu haben. Denn alle Teilchen sind kleiner als 0,5 Mikron. Auch Feinstfilter (Nebenstromfilter) arbeiten mit einer Feinheit von 1,0 Mikron und mehr.

Das Trägeröl ist von allen deutschen Autoherstellern freigegeben worden. Nach der Zugabe von SX-6000 bleibt die Gesamtölmenge innerhalb des Toleranzbereichs der Spezifikation des 80%igen Öl-Anteils. SX-6000 paßt also zu jedem auf dem Markt befindlichen Öl (außer pflanzlichen Ölen, die mit keinem anderen Öl mischbar sind).

Anwendung

“SX-6000 für Motoren“ wird in Motoren aller Arten angewendet, wo der Schmierstoff mittels einer Umlaufpumpe befördert wird - Vier-Takt-Benziner-, Diesel- und Gasmotoren. Auch z.B. in Wankelmotoren (wo die Dichtung zwischen Kolben und Zylinder sehr verbessert wird). Für Zwei-Takter und kleine Vier-Takt-Motoren mit Spritzschmierung verwendet man SX-6000 für “Zwei-Takt-Motoren“.

Anwendungsverhältnis

 

80% Motorenöl : 20 % SX-6000. Da SX-6000 eine Metallflächen-Behandlung ist und kein Öl-Additiv, muß man bei Motoren, die entweder extrem kleine oder überdurchschnittlich große Ölreserven haben, diese Tatsache mit berücksichtigen. Bei gemeinsamer Schmierung von Motor und Getriebe empfehlen wir ein Mischverhältnis von 75% Motorenöl mit 25 % SX-6000.

Behandlung

  • Altöl ablassen
  • Ölfilter wechseln
  • Motor abkühlen lassen
  • Frisches Öl bis zu 80% der vorgeschriebenen Ölmenge einfüllen
  • SX-6000 gut schütteln (ca. 1 Minute) und auffüllen (auf 100%)
  • Motor starten und mindestens 30 Minuten laufenlassen bzw. niedertourig fahren
  • Weitere Ölwechsel gemäß Hersteller-Vorschrift
  • Alle ca. 80.000 km die Behandlung wiederholen

Eigenschaften des Trägeröls

SAE 15W/40, CCMC D4/PD2/G4, API CE/SG/CF4, MIL-L-2104 E, MB Blatt 227.1 und 228.1, VW 501.01 und 505.00.

Gebindegrößen: 500ml , 750ml, 1000ml, 5000ml

Hier können Sie:

Ersparnisrechner


Online bestellen

Bestellen Sie ganz bequem im neuen Chambers-Shop


Home | Mehrzweckfett | SX-6000 für 2-Takter | Kraftstoff-Systemreiniger | für Getriebe | dB Wec fürs Differential | LecWec - wenns tropft | für Motoren | Eisen-Exe - Ölfilter-Doping

News | für PKW | für Baumaschinen | SX-6000 für Pumpe Düse

Erfahrungsberichte | Schnelltransporte Aninger nun 7 Jahre Erfahrung

Archiv | Kontakt | Testberichte + Motorsport | rechtliche Hinweise | Impressum | Disclaimer | Sitemap